Touren rund um die Glorer Hütte

Ausgangspunkt für faszinierende Bergtouren

Die Glorer Hütte ist Stützpunkt für erlebnisreiche Routen. Von der Familienwanderung bis zur anspruchsvollen Tour ist alles dabei.

Hüttenübergänge:

Touren

  • Großglockner (3798 m) über Leiterscharte, Burgwartscharte oder Hohenwartscharte 7,0 Std.
  • Böses Weibele (3121 m) 4,0 Std.
  • Weißer Knoten (2890 m) über Westgrat oder Südgrat 1,5 Std.
  • Lange Wand (3088 m) über Pfortscharte 2,5 Std.
  • Kastenegg (2824 m) 1,5 Std.
  • Glocknerrunde – 7 Tagesetappen (siehe Download unten)

Klettergarten
Ein kleiner Klettergarten mit 6 Routen im Schwierigkeitsberich 3- bis 6-UIAA befindet sich in nur ca. 10 min. Entfernung. Hierzu ein kurzes Stück dem Weg in Richtung Kastenegg folgen und bei Beginn des Geröllfeldes nach dem großen Steinmännchen nach links abzweigen und den Markierungen (roter & weißer Punkt) zur Wand folgen.

Klettersteig

Vom Weißen Knoten verläuft entlang des Grates ein Klettersteig zur Glorer Hütte, der zum Teil drahtseilversichert ist. Gesamtdauer ca. 1 h; Schwierigkeit überwiegend A-B, kurze Stellen C; Klettersteigausrüstung ist erforderlich.

Unsere betreuten Wege rund um die Glorer Hütte

Der Adlerweg

In der hochalpinen Bergwelt, nah unterm Himmel, verläuft der Adlerweg von Osten nach Westen durch ganz Tirol. Der Wegverlauf dieses Weitwanderweges gleicht der Silhouette eines Adlers, der mit weit ausgebreiteten Schwingen in den Lüften schwebt.

Die Glorer Hütte liegt am Adlerweg auf der 9. Etappe.

Informationen über den durch ganz Tirol verlaufenden Weitwanderweg finden Sie hier: Website Adlerweg